Navigation
Malteser Speyer

Flüchtlingsarbeit in der Diözese

Die Malteser in der Diözese Speyer sind an mehreren Standorten in der Flüchtlingshilfe aktiv.
Sie wurden von Städten und Kommunen beauftragt, in örtlichen Gemeinschaftseinrichtungen für Flüchtlinge verschiedene Aufgaben zu übernehmen. Doch auch mit eigenen Projekten sind die Malteser der Diözese in die Hilfsoffensive gegangen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Aufgaben und Angebote - natürlich sind Sie immer gerne eingeladen, sich zu informieren und sich ehrenamtlich zu engagieren. In welchem Rahmen dies möglich ist, kann in einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns auf Sie!

In Frankenthal befindet sich ein Standort mit einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, in der die Malteser aktiv sind. Die Zelt-Unterkunft auf den Festplatz bietet bis zu 240 Menschen Platz, die sich selbst versorgen. Es besteht die Möglichkeit, auf einer der über 20 Kocheinheiten Essen zuzubereiten, jedem steht ein Kühlschrankfach zur Verfügung. Die Malteser haben die Leitung inne.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Malteser bauen derzeit unter der Bezeichnung „Integrationslotse“ deutschlandweit einen neuen ehrenamtlichen Dienst für eine umfangreiche Begleitung von Asylbewerbern, anerkannten Flüchtlingen und Zuwanderern auf - so auch in Speyer.

Die Integrationslotsen werden dann aktiv, wenn die Flüchtlinge aus den kommunalen Gemeinschaftsunterkünften in eigene Wohnungen ziehen. Die Ehrenamtlichen begleiten einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsfamilie ganz individuell, sie geben ihnen Halt, Mut, Zuversicht und alles Notwendige für ein selbständiges, selbst bestimmtes Leben.

Konkret heißt das:
Sie verbringen gemeinsame Zeit zum Beispiel beim Besuch des Kinderspielplatzes oder eines Tierparks. Und sie geben Rat und befähigen zur Eigenständigkeit, wenn sich Fragen des Alltags ergeben, wie zum Beispiel rund um das Lernen der deutschen Sprache, Bewerbungsschreiben, die Ausbildung in Schule und Beruf oder der Wunsch nach einem Engagement in Sportvereinen, in der Musik- oder Theaterszene.

Als Integrationslotse aktiv werden - das bringen Sie mit:

  • Ein Mindestalter von 18 Jahren ist Voraussetzung sowie Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Geduld und Toleranz 
  • Offenheit für andere Kulturen und Verhaltensweisen
  • Respekt für die Grenzen anderer
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Hilfsbereitschaft und Organisationstalent
  • Teamgeist und die Bereitschaft zur Verbindlichkeit
  • Verständnis für Menschen, die alles verloren haben und aus ihrer Kultur herausgerissen wurden

Und das bieten wir Malteser:

  • Vorbereitungskurs zu Beginn Ihres Engagements
  • vielfältige Schulungen, Vorträge und Informationsveranstaltungen, die Sie persönlich weiterbringen und Ihnen Sicherheit für Ihre Aufgaben geben
  • regelmäßigen Erfahrungsaustausch
  • Unterstützung und Koordination durch hauptamtliche Mitarbeiter
  • umfangreichen Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz

Kontakt:
Diözesanreferentin für Integrationsdienste Barbara Zecevic,
Mail:barbara.zecevic(at)malteser(dot)org
Tel.: 06232/677812

 

 

In Kaiserslautern sind die Malteser mit einem Jugendintegrationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Arbeits- und Sozialpädagogischen Zentrum (ASZ) in Kaiserslautern gestartet, das Träger dieser Flüchtlingseinrichtungen ist.

In dem Pilotprojekt, das mit „Freizeitspaß ohne Grenzen“ betitelt ist, geht es darum, in einer Unterkunft mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und Beschäftigung sowie Hilfe zur Integration anzubieten. Diese einmal wöchentlichen Gruppentreffen werden von Malteser Gruppenleitern und Integrationslotsen in Kaiserslautern betreut. Diese für die Teilnehmer kostenlose Ausbildung beinhaltete speziell auch interkulturelle Elemente. Das Projekt wurde 2016 bei dem vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen ausgeschriebenen Jugend-Engagement-Wettbewerb „Sich einmischen – was bewegen“ mit einem 1000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet.

In Ludwigshafen erhalten Kinder mit Migrationshintergrund eine warme Mahlzeit nach der Schule und werden dann bei den Hausaufgaben durch Integrationslotsen betreut. Ein Freizeitprogramm fördert die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder und hilft ihnen durch eigenes Tun, sich in unsere Rituale, Feste, Spiele und Tagesabläufe besser einzufinden.

Auch in Speyer soll dieses Projekt in Kürze angeboten werden

Kontakt:
Diözesanreferentin für Integrationsdienste Barbara Zecevic,
Mail: barbara.zecevic(at)malteser(dot)org
Tel.: 06232/677812

Weitere Informationen erhalten Sie hier. 

Weitere Projekte:

Computerkurs:

In Frankenthal ist im März 2017 ein Computerkurs für Flüchtlinge in den Räumlichkeiten des Malteser Bildungszentrums gestartet. Auch in Kaiserslautern hat ein solches Angebot Anfang Mai in der Malteser Dienststelle begonnen.

Einmal wöchentlich haben die Teilnehmer gelernt, wie man Texte in Schreibprogrammen schreibt, E-Mails versendet, im Internet nach Arbeit und Ausbildung sucht und wie man einen Lebenslauf erstellt. Ziel ist es, sie für den Arbeitsmarkt fit zu machen und vorzubereiten.

Insgesamt 30 Chromebooks (kleine Laptops) wurden hierfür durch das „Project Reconnect“ von NetHope zur Verfügung gestellt. 

Mobile Fahrradwerkstatt:

Anfang Juni 2017 haben die Malteser in Kaiserslautern eine Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge angeboten. Mit einem umgebauten Anhänger und Reparaturmaterial ausgestattet, ist das Mobil einmal pro Monat in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Colosseum vor Ort. Viele Flüchtlinge besitzen Fahrräder, es ist für sie oft das einzige Fahrzeug und Transportmittel. Da es meist ältere Radmodelle sind, bedürfen diese auch mal einer Reparatur.  Ehrenamtliche Malteser Mitarbeiter und Fachmänner der Firma Decathlon zeigen den Interessierten, wie sie ihre Fahrräder selbst wieder fit machen können. Auch Verkehrsregeln in Deutschland werden ein Thema in der Gruppe sein. Geplant sind zudem organisierte Fahrradausflüge. Langfristig könnte dieses Projekt auch von Flüchtlingen übernommen und durchgeführt werden. 

Kontakt:
Zdenka Samson
Koordinatorin Integrationslotsen
Mail: zdenka.samson(at)malteser(dot)org
Tel.: 0631/3418212

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE89370601201201220609  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.