Navigation
Malteser Speyer

Ausbildung Altenpflegehelfer/in

Der einjährige Bildungsgang dient der Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung (gem. § 8 Abs. 2 FSVO-APH) für die Altenpflegehilfe und vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten für eine qualifizierte Mitwirkung bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gesunder und kranker älterer Menschen. Sie befähigt dazu, pflegerische und soziale Aufgaben unter Anleitung einer Pflegekraft wahrzunehmen. Die Ausbildung ist geeignet für Schwesternhelferinnen/Pflegediensthelfer, Betreuungsassistenten (§87b), Berufsrückkehrer und alle diejenigen, die bereits in der Pflege gearbeitet haben und einen staatlich anerkannten Abschluss machen möchten.

Nach der einjährigen Vorbereitung kann auch mit Hauptschulabschluss die dreijährige Altenpflegeausbildung absolviert werden. Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein und ein Abschlusszeugnis der Hauptschule oder den Nachweis eines gleichwertigen Bildungsabschlusses vorlegen können. Voraussetzung ist weiterhin die hauptberufliche Tätigkeit in der Altenpflegehilfe für mindestens ein Jahr sowie ein Zeugnis des Gesundheitsamtes. Auch ist die körperliche und psychische Eignung für diese Ausbildung ausschlaggebend.

Die Schulung umfasst 834 Unterrichtseinheiten Theorie und 800 Stunden Praxis. Der Unterricht findet berufsbegleitend, die Praxis in Vollzeit statt. Theorie und Praxis erfolgen im Wechsel in Blockform. Die Teilnehmer müssen eine schriftliche und mündliche Zwischenprüfung ablegen, danach folgen die schriftliche, praktische und mündliche Abschlussprüfung an einer staatlich anerkannten Altenpflegeschule.

Die Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung wird - je nach Voraussetzungen der Teilnehmer/innen - von der Agentur für Arbeit und den Job-Centern über einen Bildungsgutschein gefördert. Außerdem können Arbeitsgeber die Agentur für Arbeit wegen des Förderprogramms „WegebAU“ anfragen. Zu den Fördermöglichkeiten beraten die Malteser gerne.

Lerninhalte:

• Erkennen und Behandeln altersbedingter Veränderungen und Krankheitsbilder
• Wie pflegt man in welcher Situation einen alten Menschen richtig und wie wird der Pflegeprozess entsprechend dokumentiert?
• Erkennen von Notfallsituationen und das richtige Handeln
• Einschätzen des Pflegebedarfs eines Patienten, entscheiden über die Wohnform und den Umfang von Gesundheitsvorsorgemaßnahmen anhand des Pflegebedarfs
• Unterstützen von alten Menschen in der Wohnraumgestaltung und Haushaltsführung
• Verpflegung und Alltagsgestaltung älterer Menschen
• Rechtliche Regelungen in der Altenpflege, welche Behörden und sozialen Einrichtungen für den Altenpflegebereich sind wichtig?
• Praktische Ausbildung: der richtige Umgang mit den zu betreuenden Menschen sowie deren Angehörige

Weitere Informationen

Heinz Peter Sauer
Referent für Ausbildung/Ausbilderqualifikation und Sitztanz
Tel. (06232) 677817
Fax (+49 (40) 694597) 18245
heinz-peter.sauer(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Diözese Speyer  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52 3706 0193 4009 0200 50  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.