Navigation
Malteser Speyer

Sitztanz

Lebensfreude, soziale Gemeinschaft und eine verbesserte Fitness

Tanzen spricht den ganzen Menschen an und weckt seine körperlichen und geistig-seelischen Kräfte. Doch zum Tanzen braucht man nicht unbedingt ein  "weitläufiges Parkett" - auch im Sitzen sind elegante und tänzerische Bewegungen möglich. Tanzen im Sitzen ist für jedes Lebensalter und für jede körperliche Verfassung geeignet.

Heiterkeit und Freude, Wohlbefinden an Körper, Geist und Seele und ein tolles Gemeinschaftsgefühl - das alles kann Sitztanz bewirken. Er ist ein ideales Mittel, Lebensfreude, soziale Gemeinschaft und eine verbesserte Fitness zu vermitteln.

Sitztanz ist eine fröhliche und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung mit genauso so viel Bewegung, wie für den einzelnen Teilnehmer möglich ist. Die Bewegung aktiviert das Herz-Kreislauf-System, regt die Blutzirkulation an, fördert die Atemtätigkeit, Geschicklichkeit und die Reaktionsfähigkeit. Außerdem regt das Tanzen die Gedächtnisleistung an.

Sitztanz ist auch geeignet für Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind.

Sitztanz wirkt gesundheitsfördernd auf ganz unterschiedliche Weise:

  • Aktivierung des Herz-Kreislaufsystems
  • Anregung der Blutzirkulation
  • Förderung der Atemtätigkeit
  • Förderung der Geschicklichkeit
  • Förderung der Reaktionsfähigkeit
  • Anregung der Gedächtnisleistung

 

 

Das Angebot an Sitztänzen und Musikstücken reicht von Gesellschaftstänzen wie Samba, Rumba und Walzer über gängige Unterhaltungsmusik, auch Pop- und Rockmusik, bis hin zu internationaler Folklore und Volksliedern.

Sitztanz ist gesellige Aktivität in der Gemeinschaft. Die eigene Bewegung zu erleben und das Gefühl, dabei zu sein, stärken das Selbstwertgefühl und eine positive Lebenseinstellung.

Jede(r), der mitmacht, kann nach eigenen Fähigkeiten selbst entscheiden, welche Bewegungen er/sie mitmacht. Musikalisch können Sie sich von bewegungsintensiven Tänzen zu moderner Musik oder von eher ruhigen Melodien mit einfachen Bewegungen ansprechen lassen.

Die Malteser bilden Sitztanzleiter/innen aus, die beispielsweise in der Altenpflege, in Einrichtungen für körperlich und geistig behinderte Menschen oder in Senioreneinrichtungen in Kommunen und Pfarreien arbeiten. Die Malteser sind Mitglied im Bundesverband Tanz.

 

Die Ausbildung erfolgt in mehreren Schritten:

  • Theorie: Grundkurs / Aufbaukurs 1 / Aufbaukurs 2: musikalische Grundkenntnisse, unterschiedliche Sitztänze für zahlreiche Zielgruppen, Vermittlung der Tänze, physiologische Aspekte
  • Praxis: Hospitation bei erfahrenen Sitztanzleiter/innen sowie die Leitung einer Gruppe

Voraussetzungen für den Erwerb des Zertifikates "Malteser Sitztanzleiter/in"

  • Besuch der drei Lehrgänge und Hospitationsnachweis
  • erfolgreich bestandene Prüfung
  • Praxisnachweis von 1 Jahr eigenständiger Sitztanzleitertätigkeit
  • Erste Hilfe Kurs (nicht älter als ein Jahr)

Grundkurse 2016/2017:

- 17.11. - 20.11.2016;

- 23.03. - 26.03.2017

- 05.10. - 08.10.2017

Aufbaukurs I 2016/2017:

- 01.12. - 04.12.2016

- 23.11. - 26.11.2017

Aufbaukurs II 2017:

- 19.10. - 22.10.2017

Fortbildung für Sitztanzleiterinnen 2017:

- 20.01. - 22.01.2017

Außerdem finden mehrere Vertiefungstage statt. Termine und weitere Informationen zu unserem Angebot erhalten Sie bei Heinz-Peter Sauer.

 

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Heinz Peter Sauer
Referent für Ausbildung/Ausbilderqualifikation und Sitztanz
Tel. (06232) 677817
Fax (+49 (40) 694597) 18245
heinz-peter.sauer(at)malteser(dot)org
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Diözese Speyer  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52 3706 0193 4009 0200 50  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.